E1-Junioren ohne Niederlage zur Meisterschaft

Die E1-Junioren feiern die Meisterschaft.
Die E1-Junioren feiern die Meisterschaft.                                                                                                                 Foto: Martin Imruck

17 Spiele, 16 Siege und nur ein Unentschieden. Dabei ein Torverhältnis von 121:28 (+93). So lautet die Saisonbilanz der E1-Junioren des 1. FC Nackenheim in der abgelaufenen Saison. Die Mannschaft von Trainer Werner Kleinz und Klaus Hellerbach dominierte die 1. Kreisklasse Mainz-Bingen Staffel zwei und steht am Ende der Spielzeit völlig verdient ganz oben. Die Meisterschaft wurde am letzten Spieltag am vergangenen Samstag mit einem eindrucksvollen 13:1-Erfolg gegen den VfB Bodenheim gefeiert.

Doch auch im Kreispokal Mainz-Bingen leisteten die Spieler der Jahrgänge 2007 Großes. Bis ins Halbfinale kämpfte sich das Nachwuchsteam des FCN, wo es gegen den TV 1817 Mainz den Finaleinzug verpasste. Dort hätte die übermächtige E-Jugend des 1. FSV Mainz 05 gewartet. Doch auch ohne das Endspiel war diese Saison eine ganz besondere für unsere Spieler, genauso wie für die Trainer und Eltern.

Alle Spieler zeigten eine hervorragende Entwicklung und lieferten Woche für Woche herausragende sportliche Leistungen ab. Der Vorstand und die Jugendleitung des 1. FC Nackenheim gratulierte den Spielern und den Trainern für die großartige Saison und dankte auch den Eltern für die Unterstützung. Neben den klassischen Meistertrikots, bekamen alle Spieler einen Meisterpokal sowie einen großen Staffelsieger-Pokal. Auch auf der Meistertafel der Jugendabteilung im Vereinsheim wird das Team verewigt und somit eine großartige Erinnerung bekommen.

Das Team der Meister-Saison: Mark Haase, Jannik Kallies, Arian Beqiri, Hugo Gomes Cardoso, Miguel Gomes Monteiro, Maximilian Groiß, Tom Kalbfuß, Colin Krämer, Timm Ketterl, Younes Mamis, Joel Mokhnachi, Ben Schwedler, Ben Schwitalla, Tom Wachlin, Simon Wimmer, Gero Scheurich, Paul Tschiedel.

Die E1-Junioren feiern die Meisterschaft.
Die E1-Junioren gemeinsam mit den Pokalen und Trainer Werner Kleinz (rechts) und Klaus Hellerbach (links).     Foto: Martin Imruck

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.