Jugendleitung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

1. FC Nackenheim 1953 e.V.

Der Tradition verbunden – Der Zukunft verpflichtet

Liebe Eltern,

wir möchten uns zunächst dafür bedanken, dass Sie uns Ihr Kind anvertrauen. Wir werden stets unser Bestes geben, damit Kinder und Eltern sich beim 1. FC Nackenheim wohl fühlen. Gleichzeitig möchten wir Sie über die wichtigsten Inhalte und Lernziele der verschiedenen Altersklassen informieren. Einen Überblick des DFB finden Sie hier.

1. Kinderfußball (G- bis F-Junioren)

Das Erlernen fußballspezifischer Techniken oder gar taktischer Verhaltensweisen ist in dieser Altersgruppe nicht vorrangig. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Kinder bei uns nicht lernen Fußball zu spielen! Den Ball in eine vorgegebene Richtung schießen, mit dem Ball am Fuß laufen, den Ball ohne Hilfe der Hände anhalten, Tore schießen und Tore verhindern: An diese Grundelemente des Fußballs sollen die Kinder in verschiedenen Trainings- und Spielformen behutsam herangeführt werden.

Mindestens genauso wichtig ist es für uns, dass die Kinder folgendes lernen:

  • Sich in einer Gruppe gleichaltriger Kinder zurechtzufinden
  • In einer Mannschaft ein gemeinsames Ziel zu verfolgen
  • Mit Siegen und Niederlagen umzugehen
  • Einen Spielgegner zu respektieren
  • (Spiel-) Regeln zu erlernen, akzeptieren und einzuhalten

Weiterhin kann Ihr Kind:

  • Eigene Ideen im Umgang mit Sportgeräten entwickeln
  • Allgemeine Bewegungserfahrungen in unterschiedlichen Spielsituationen sammeln
  • Die koordinativen Fähigkeiten wie Wendigkeit, Geschicktheit und das Reaktionsvermögen verbessern und
  • Spaß und Freude am Fußball und Vereinsleben entwickeln.

Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn Sie im Fußballtraining Ihres Kindes auch Bewegungsspiele beobachten, die auf den ersten Blick nichts mit Fußball zu tun haben: Balancieren, Springen, Werfen usw. sind grundlegende Fertigkeiten, die verbessert werden sollen und einer langfristigen, behutsamen Entwicklung von „Fußball-Fertigkeiten“ zu Gute kommen.  Selbstverständlich bleiben der Fußball und das Fußballspielen der Mittelpunkt des Trainings beim 1. FC Nackenheim.

Natürlich werden wir auch Spiele gegen andere Mannschaften austragen. Uns geht es jedoch nicht darum, möglichst viele Spiele mit großem Vorsprung zu gewinnen. Wir möchten vielmehr, dass sich alle Kinder viel bewegen und Spaß am Spiel haben. Kinder in diesem Alter halten sich noch nicht an zugewiesene Positionen oder Aufgaben im Spiel. Dazu ist ihr Spieltrieb viel zu ausgeprägt. Wir wollen die Kinder aber auch noch gar nicht auf bestimmte Positionen festlegen. Sie, die Eltern, bestimmen ja auch jetzt noch nicht, welche weiterführende Schule ihr Kind später einmal besuchen soll.

Kinder lernen am meisten, wenn sie auf allen Positionen Spielerfahrungen sammeln. Daher werden wir von Spiel zu Spiel oder auch innerhalb eines Spiels Positionen tauschen. Es versteht sich auch von selbst, dass jedes Kind irgendwann einmal ausgewechselt wird, damit andere spielen können. Eine Auswechslung kann im Interesse der Kinder nicht davon abhängig gemacht werden, ob jemand gut oder weniger gut gespielt hat. Grundsätzlich sollen im Spiel unserer Jüngsten noch keine persönlichen Bewertungen vorgenommen werden.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Wir freuen uns auch über Siege! Allerdings wollen wir nicht um jeden Preis gewinnen, dass z.B. Schwächere ausgewechselt werden, einige gar nicht zum Einsatz kommen oder die Kinder durch Festlegung auf Positionen wie „letzter Mann“ oder „beschäftigungsloser/ überforderter Torwart“ keinen Spaß am Fußball haben. Diese Informationen sind uns so wichtig, dass sie an dieser Stelle zuerst genannt werden. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie häufig beim Training unserer Kindermannschaften begrüßen dürfen. Bringen sie sich ein und tauschen sich mit anderen Eltern sowie den Trainern vor Ort aus. Die Trainer der Mannschaft sind für jede Anregung und jedes offene Wort dankbar.

2. Förderklassen (E- und D-Junioren)

In dieser Altersklasse möchten wir die grundlegenden Techniken, wie den Innenseit-, Innenspann oder Vollspannstoß vermitteln und verfeinern. Nicht umsonst bezeichnet man diese Entwicklungsphase der Kinder als „erstes goldenes Lernalter“. Die Kinder sind körperlich ausgewogen, haben erste Wachstumsschübe gut aufgefangen und haben ein größeres Konzentrationsvermögen, als noch im G- und F-Junioren Bereich.

3. Leistungsklassen (C- bis A-Junioren)

Diese drei Altersklassen weisen teilweise sehr unterschiedliche Voraussetzungen auf. Besonders im C-Jugendalter bestehen zwischen den Kindern doch teils große Größenunterschiede vor, die Schwierigkeiten in Sachen Koordination mit sich bringen können… Dafür erreichen die Spieler anschließend das „zweite goldene Lernalter“. Bis hierher sollten alle Techniken bereits erlernt und gefestigt worden sein…

Mit freundlichen Grüßen

Bewerbung2014_02Martin Imruck
Jugendleiter 1.FC Nackenheim
DFB-Trainer C-Lizenz
06135 – 5581243
0176 – 64235912
martin.imruck@online.de

Kontaktformular: