Auch U13 mit gutem Gefühl nach Holland

Nachdem die U15-Junioren des 1. FC Nackenheim (2:1-Heimsieg gegen den TSV Ebersheim) sich bereits Selbstvertrauen für das internationale Turnier an Christi Himmelfahrt in den Niederlanden geholt hatten, haben sich am Mittwochabend auch die U13-Junioren für den Gooimeer-Cup in Huizen warm geschossen. Gegen den VfL Fontana Finthen siegte das Team von Trainer Josef Manganiello klar mit 7:0 (1:0).

Schon in den ersten 30 Minuten drückte der FCN-Nachwuchs den Gästen aus Mainz sein Spiel auf und hatte mehr Ballbesitz. Einzig im letzten Drittel wollten die Anspiele noch nicht so richtig ankommen. Das schnelle 1:0 durch Lennox von Schönholtz nach 90 Sekunden brachte nicht die erwartete Sicherheit. So durfte Finthen im ersten Durchgang stets darauf hoffen, mit einem gezielten Vorstoß zum Ausgleich zu kommen. Zwingende Aktionen der Gäste blieben jedoch aus. Stattdessen vergaben die FCler weitere Möglichkeiten, die Führung und spielerische Überlegenheit mit weiteren Toren zu belohnen.

Dies gelang dem Nachwuchs dann in der zweiten Hälfte deutlich besser, auch weil die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zurückkehrte. Drei Minuten waren gespielt, als Moritz Scheu auf 2:0 erhöhte. Für das 3:0 zeigte sich dann Muhammed Tasdemir verantwortlich. Youngster Felix Neuberger stellte in Minute 48 auf 4:0 und sorgte damit für die vorzeitige Entscheidung. Die Gegenwehr der Mainzer endgültig gebrochen, legten Luca Manganiello und Moritz Scheu (2), der damit seinen lupenreinen Hattrick perfekt machte, nach und besorgten den in der Höhe absolut verdienten 7:0-Erfolg.

Für den FCN spielten: Theresa Kehl – Luca Giardina, Mathias Bastian, Jerome Vettel, Gent Tahiri, Muhammed Tasdemir, Lennox v. Schönholtz, Felix Neuberger, Moritz Scheu und Luca Manganiello.

Mit drei Punkten und bester Laune können die U13-Junioren am Donnerstag dann in die Niederlande reisen, wo sie Freitag und Samstag gemeinsam mit der U15 am Gooimeer-Cup in Huizen teilnehmen werden. Vier Tage wird der 40-köpfige FCN-Tross insgesamt unterwegs sein und neben dem Turnier auch mehrere Ausflüge unternehmen. Bilder und Texte dazu gibt es dann zeitnah auf unserer Website und auf Facebook. 

Wer sich den Spielplan der FCN-Teams ansehen möchte – die U15 könnte in der KO-Runde auf den Bundesliga-Nachwuchs von Werder Bremen treffen – kann sich hier näher informieren.

Weiterlesen

U15 gelingt Revanche

Die C-Junioren des 1. FC Nackenheim haben am Samstag den TSV Ebersheim mit 2:1 (1:0) bezwungen. Die Mannschaft von Philipp Brekerbohm und Martin Imruck revanchierte sich damit für die ärgerliche 0:4-Hinspiel-Niederlage, hatte auf heimischem Platz diesmal das Glück aber auf seiner Seite.

Der FCN-Nachwuchs begann engagiert und arbeitete gut und kompakt gegen die körperlich überlegenen Gäste aus Ebersheim. Spielerisch setzten zunächst nur die Hausherren Akzente und kamen nach nur drei Minuten zum ersten Eckball. Die abgesprochene Variante funktionierte dabei optimal und so fand die kurz ausgeführte Ecke Ruben Arnold, dessen Hereingabe sich an Freund und Feind vorbei ins lange Eck senkte. Vom schnellen Rückstand und dem frechen Auftreten der Nackenheimer aus dem Konzept gebracht, bekam der TSV in den ersten 15-20 Minuten kein Bein auf den Boden und tauchte kaum zwingend vor dem Nackenheimer Tor auf. Erst in den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs, brachte Ebersheim seine PS wieder auf die Straße. Der als Manndecker aufgestellte Praise Omaigbedo, der den gegnerischen Torjäger über weite Strecken abmeldete, erwies sich als gelungene taktische Maßnahme. So brachte der FCN die knappe Führung in die Halbzeit, auch weil Torhüter Marius Becker mit zwei Glanzparaden die Null hielt. In der Offensive bereitete das variable Angriffsspiel der TSV-Defensive immer wieder Probleme, doch in den Abschlüssen von Kapitän Marvin Cardoso, Max Winkler und Niko Borrmann fehlte die letzte Präzision.

Mit aller Macht dagegen gehalten

Die Gäste kamen mit mehr Schwung aus der Halbzeit und machten nach vorne nun mehr Betrieb. Trotz schwindender Kräfte boten sich den Nackenheimer immer wieder Kontermöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Nach Foulspiel an Praise Omoaigbedo auf der linken Seite nahm Marvin Cardoso Maß und versenkte den Ball aus gut 30 Metern im Gästetor (42.). Durch den zweiten Treffer schienen die Gäste gebrochen, hatten nun wieder mehr einfache Ballverluste und luden die FCN-Kicker immer wieder zu Chancen ein. Diese wurden allerdings nicht zwingend ausgespielt und leichtfertig vergeben. Ebersheim blieb so im Spiel und kam 15 Minuten vor dem Ende durch einen Fernschuss aus über 25 Metern, der von der Latte auf den Boden und dann ins Tor sprang, zum Anschlusstreffer. Mit aller Macht wehrten sich die Nackenheimer gegen die nun drückend überlegenen Gäste. Marius Becker wahrte mit zwei sensationellen Reflexen die Führung. Praise Omoaigbedo vergab die größte Nackenheimer Gelegenheit, den Deckel draufzumachen. Kurz vor Schluss wiederholte sich dann die Szene zum 1:2-Anschlusstreffer. Wieder kam ein Ebersheimer Spieler weit vor dem Tor zum Abschluss, wieder sprang der Ball von der Latte auf den Boden, diesmal allerdings aus dem Tor. Schiedsrichter Thomas Straub stand zu weit entfernt, um zu sehen, ob der Ball vor oder hinter der Linie aufgedotzt war. So entschied er auf Weiterspielen und zog wenige Minuten darauf mit dem finalen Pfiff den Schlussstrich unter eine aufregende Begegnung, die im FCN einen glücklichen, aber über das gesamte Spiel gesehen sicherlich nicht unverdienten Sieger fand.

Für den FCN spielten: Marius Becker – Kai Petry, Ruben Arnold, Lukas Mann – Praise Omoaigbedo (60. Ben Koppius), Marvin Cardoso, Niko Borrmann, Maximilian Baldus (20. Theresa Kehl) – Asfand Virk (62. Luca Kröhl), Steven Campise, Maximilian Winkler.

Weiterlesen

3. Spiel, 3. Sieg & zum dritten Mal 5 Tore Unterschied

Auch das 3. Spiel konnte die F1 des 1.FC Nackenheim gewinnen. Am Samstag traten die Jungs gegen die robuste Mannschaft aus Sprendlingen an. Die Kids sind mit enormen Respekt ins Spiel gegangen, da die Sprendlinger Jungs fast durchgehend einen Kopf größer waren. Doch das 1:0 hat den Knoten zum Platzen gebracht. Nach schönem Solo von Miguel Monteiro, musste Younes Mamis nur noch sein Füßchen hinhalten und den Ball über die Linie drücken.

IMG_3276

Das Team, wieder bestens von den Trainern Ingo Groiss und Tobias Ehlen eingestellt, kombinierte nun wieder hervorragend und erspielte sich noch das 2:0 vor der Pause. Maximilian Groiss schickte Younes nach einem Doppelpass vor das Gehäuse der Sprendlinger und dieser vollendete wieder gekonnt zum 2:0. Nach der Pause plätscherte das Spiel erst einmal vor sich hin. Die Torhüter Mark Haase (1.HZ) und Simon Wimmer (2.HZ), hielten ihren Kasten wieder sauber. Jeder Schuss der Sprendlinger, ist am Nackenheimer Abwehrbollwerk hängen geblieben.

Joel Mokhnachi feierte nach schwerer Kopfverletzung sein Comeback und Colin Krämer war wieder bissig wie immer. Ben Schwitalla verteilte mit Philipp Ehlen wieder die Bälle im Mittelfeld und Maximilian Groiss wirbelte wieder die Abwehr durcheinander. Miguel Monteiro erzielte in der 2. Hälfte noch einen Doppelpack. Einen satten Rechtsschuss, sowie einen Schlenzer mit dem Außenrist konnte der Sprendlinger Keeper nicht abwehren. Den Schlusspunkt setzte Philipp Ehlen nochmal mit einem Weitschuss zum 5:0 Endstand.

Das Team: Haase – Wimmer – Krämer – Schwitalla – Mokhnachi – Mamis – Monteiro – Groiss – Ehlen.

IMG_3275

 

Weiterlesen

Ligaprimus die Stirn geboten

Die C-Junioren hatten am zurückliegenden Wochenende den bislang punktverlustfreien Tabellenführer VfR Nierstein zu Gast. In einem abwechslungsreichen Spiel hatten die Gäste mehr Ballbesitz und die klareren Torchancen. So war die 2:0-Führung der Niersteiner zur Halbzeit schlichtweg verdient. Dennoch bot die Mannschaft des Trainer-Trios um Philipp Brekerbohm, Dani Cardoso Saraiva und Marcio Cardoso Gomes dem Gast sehr gut Paroli und warf alles in die Waagschale.

Im zweiten Durchgang fanden sich die Spieler des FCN dann besser zurecht und machten Druck. Der Anschlusstreffer durch Nick Heckelsmüller fiel Mitte der zweiten Halbzeit genau in die stärkste Phase des FCs. Weitere gute Chancen wurden ebenso ausgelassen, wie die Konter des VfR aus Nierstein. So blieb es am Ende bei einem knappen Sieg der Gäste, die damit auch im 10 Spiel hintereinander gewannen. Getrübt wurde die Freude auf Seiten der Grün-Weißen aufgrund einer Verletzung. An dieser Stelle wünschen wir dem Spieler eine gute Genesung über die Winterpause und ein erfolgreiches Comeback in 2016.

Neunzehn53 – Das Team: Joel Roth – Julius Dittrich, Yannik Blancher, Timo Dittenbeger, Ruben Arnold, Mathieu Vettel – Marvin Cardoso Saraiva, Nick Heckelsmüller, Praise Omaigbedo, Mika Schöpplein, Markus Waidhas, Justus Ehmann, Steven Campise.

Weiterlesen

Heimspiel mit erstem Sieg gekrönt

Durch sechs Tore von Gero Scheurich und 1 Tor durch Jason Erler stellte der 7:0-Sieg gegen die SG Selzen/Hahnheim auch in der Höhe ein verdientes Ergebnis dar.

Der Reihe nach: Gero, für dieses Spiel von der F2 ausgeliehen, stellte mit einem lupenreinen Hattrick und seiner genialen Schusstechnik frühzeitig die Weichen auf Sieg. Unterbrochen wurde das Toreschießen von Gero nur, durch das ebenfalls sehenswerte Tor des letzte Woche noch als Torwart aufgebotenen Stürmers Jason Erler. Danach gelang Gero bis zur Pause noch ein weiterer Treffer zum 5:0.

Die Abwehr um Torwart Jannik Kallies wurde von Tom Kalbfuß hervorragend organisiert, was dennoch aufs Tor kam, wurde von Jannik in super Manier pariert.

Das neu formierte Mittelfeld mit Ben Schwedler und  Elijon Restelica (ebenfalls F2), trug immer wieder gefährliche Angriffe vor, dass es nur eine Frage der Zeit war, wann das nächste Tor fiel. Nachdem der stets gefährliche und wuselige Hugo Gomes Cardoso dreimal knapp am Torerfolg scheiterte, fiel der schönste Treffer des Spiels. Ein Eckball, kurz ausgeführt von Hugo zu Gero, der lief schnell Richtung Mitte des Tores und es folgte ein Hammer ins rechte obere Eck.

Trainer Werner Kleinz war nach dem Spiel begeistert und freute sich mit seiner Mannschaft über das tolle Spiel und den ersten Sieg.

neunzehn53 – Das Team: Jannik Kallies, Tom Kalbfuß, Maria Spengler, Ben Schwedler, Gero Scheurich, Hugo Gomes Cardoso, Elijon Restelica, Jason Erler, Nora Beqiri, Nevio Gomez Lazaro

 

Weiterlesen

Knapper, aber wichtiger Heimsieg

Der Kurzbericht aus der Allgemeinen Zeitung Mainz

1. FC Nackenheim – Spvgg. Essenheim 3:2 (2:1). – Der FC ließ sich auch durch den nächsten Nackenschlag nicht stoppen und drehte den frühen Rückstand von Robert Preywisch (17.) noch um. Felix Türk (38., 42.) und Maurice Speckenheuer (48.) sorgten für die Wende. Das 2:3 für stark aufkommende Gäste durch Julius Wiebe (86.) kam zu spät. ,,Das war zwar spielerisch noch steigerungsfähig. Die Mannschaft hat aber nach dem blamablen 1:8 gegen Harxheim eine gute Reaktion gezeigt und sich den Sieg erkämpft“, sah FC-Abteilungsleiter Karl-Heinz Geiberger eine deutliche Steigerung bei seiner Elf, auch wenn der Sieg glücklich zustande kam. (Quelle: FuPa.net)

Die Berichte der anderen Spiele gibt es hier: http://www.fupa.net/berichte/nierstein-duepiert-den-tabellenfuehrer-387394.html

Weiterlesen

Verdienter Lohn bleibt aus

Und wieder mussten die D2-Junioren des FC Nackenheim das Spielfeld mit leeren Händen verlassen. Nach einem guten Spiel, trübte die 0:2-Niederlage gegen den VfR Undenheim die Stimmung der Mannschaft von Winfried Mann und Martin Imruck. Spielstark und entschlossen ließen die Spieler des FCN beste Torchancen aus und dominierten das Spiel über weite Strecken. Zwei Unachtsamkeiten sorgten dann für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Nach einem langen Ball setzte sich der VfR-Angreifer durch und traf zum 1:0. Das Heimteam reagierte mit guten Kombinationen und weiteren Schusschancen auf den Rückstand, vergaß allerdings sich für den guten Auftritt zu belohnen. Wie so oft wurde dies bestraft: Erneut nach einem Befreiungsschlag traf Undenheim zum 2:0. Weitere Bemühungen des FC blieben ohne Erfolg. An die gute Leistung können die Mädchen und Jungs anknüpfen und sich in den nächsten Spielen vor der Winterpause dann noch die überfälligen Punkte erarbeiten.

Neunzehn53 – das Team: Kehl – Kröhl, Akbas, Eller, Görres, Sardo, Bastian – Schöpplein, Borrmann, Metzner, Koppius, Mahr, Mann.

Weiterlesen

Dritter Sieg in Folge

So langsam scheinen die A-Junioren des 1. FC Nackenheim sich zu finden. Gegen die Sportfreunde Dienheim gab es am vergangenen Samstag den dritten Sieg in Serie. 3:0 hieß es am Ende gegen den Tabellennachbarn von der Rheinfront. Colin Bloch sei Dank muss man sagen, denn der Angreifer erzielte alle drei Treffer zum verdienten Sieg des FCN. Die Mannschaft von Sven Böhm, Fabio Bradini und Neco Köken präsentierte sich wie bereits in den letzten Wochen in guter Verfassung und warf alles in die Waagschale, um die nächsten drei Punkte zu holen. Durch zwei beeindruckende Sololäufe traf der schnelle Bloch in Spielminute 15 und 30. Im Durchgang zwei konnte Bloch dann auch einen Strafstoß sicher versenken.

Neunzehn53 – Das Team:  Ezzahiri, L. Brekerbohm, Caron, Hayn, Binz, Dittrich, Virk, P. Brekerbohm, Herovi, Bloch, Sam.

Weiterlesen

Erfolgreiche Heimpremiere

Unsere G-Junioren haben am zurückliegenden Wochenende ihr erstes Turnier auf heimischem Platz ausgetragen. Der Spieltag im FairPlay-Modus startete bereits um 11 Uhr und es gingen insgesamt fünf Teams am Start. Im ersten Spiel gegen den TSV Mommenheim gab es ein 1:1 Unentschieden. Darauf folgte im Duell gegen starke Weisenauer ein 0:5. Die beiden übrigen Spiele konnte die Mannschaft von Georg Gomolka und Werner Bauer hingegen erfolgreicher gestalten. Gegen den VfR Undenheim siegte der FC-Nachwuchs mit 1:0 bevor es gegen den FSV Oppenheim ein deutliches 5:0 gab. Nun geht es für die Kleinsten beim FC bald in die Halle, wie die Hallenrunde bevorsteht. An insgesamt vier Wochenenden wird in Nackenheim gespielt. Mit dabei sind neben den G-Junioren auch unsere drei F-Juniorenteams sowie die E1-Jugend von Alexander Torres.

Hier die Termine an denen jeweils von 10 bis 17 Uhr gespielt werden soll:

  • Samstag und Sonntag, 12. und 13. Dezember 2015
  • Samstag und Sonntag, 23. und 24. Januar 2016
  • Samstag und Sonntag, 20. und 21. Februar 2016
  • Samstag und Sonntag, 05. und 06. März 2016

Weiterlesen

Erneut ein später Heimsieg

Torreiche Partie mit glücklichem Ende für den FC Nackenheim

In einer Partie auf gehobenen A-Klassen Niveau hatte das Nackenheimer Team das glücklichere Ende für sich. Im Heimspiel gegen Stadecken-Elsheim sollte die Auswärtsniederlage gegen FIAM Italia wieder ausgebügelt werden. Dabei glich nicht nur das Ergebnis dem Spiel der Vorwoche. Auch dieses Mal konnte eine zweimalige Führung nicht verwaltet werden und so dauerte es bis zur Nachspielzeit bis die drei Zähler dem Nackenheimer Punktekonto gutgeschrieben werden konnten.

Bereits in der Anfangsphase nutzten die Gäste einen Eckball zur Führung. Die großgewachsenen Gästespieler des Bezirksligaabsteigers waren auch in der Folge immer wieder insbesondere nach Standardsituationen brandgefährlich. Doch auch die Heimmannschaft zeigte ansehnlichen Fußball und so war es auch eine schöne Kombination über Böhm und Ellner die wieder einmal der agile Speckenheuer zum Ausgleich nutzte. In einer ausgeglichenen Partie war es dann kurz vor der Pause erneut Speckenheuer der zur Führung für Nackenheim einschob. Nach schöner Ballmitnahme umkurvte der junge FC-Stürmer den gegnerischen Schlussmann und schob seelenruhig ins kurze Eck ein. Gleich mehrere Defensivspieler aus Stadecken-Elsheim sahen in dieser Situation sehr unglücklich aus. Bis zur Pause fielen keine weiteren Treffer mehr und somit ging man, wie in der Vorwoche, mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

Es schien als hätte man nichts aus den Fehlern der Vorwoche gelernt, denn direkt nach Wiederanpfiff nutzen die Gäste eine Unaufmerksamkeit zum erneuten Ausgleich. Als das Spiel etwas zu kippen drohte fiel jedoch die erneute Nackenheimer Führung. Der gegnerische Torwart unterschätzte einen von Spielführer Alex Vollmer in den Strafraum gebrachten Freistoß und Böhm nutzte die Gelegenheit um den Ball ins Netz zu verlängern. Doch auch diese Führung sollte noch nicht reichen, denn nachdem die Nackenheimer Mannschaft kurzzeitig die Ordnung verloren hatte tauchten die Gäste plötzlich in Überzahl vor Espig auf, der auch beim dritten Treffer chancenlos war. Im Gegensatz zur Partie gegen FIAM waren es nun aber die Hausherren denen der unbedingte Wille zum Sieg anzumerken war. Erst scheiterte Reinert am gegnerischen Schlussmann um die nachfolgende Ecke per Direktabnahme über die Linie zu drücken. Zu diesem Zeitpunkt war die Nachspielzeit bereits angezeigt doch Speckenheuer legte noch einen nach und machte seinen Hattrick an diesem Tage perfekt. Nach dem späten Treffer gegen Nierstein nun also der zweite Heimsieg der in der Schlussminute herausgeschossen wurde.

Nächste Woche kommt der TSV Wackernheim nach Nackenheim und auch dann soll wieder alles daran gesetzt werden die Heimstärke weiter auszubauen.

Aufstellung: Espig – Brekerbohm; Vollmer, K.; Dittrich; Nauheimer – Ellner (78. Reinert); Vollmer, A.; Türk, Schaffer (70. Imruck) – Speckenheuer; Böhm.

Weiterlesen