Im letzten Spiel ein Sieg – ohne Gegentor

Beim letzten Spiel des FC Nackenheim gegen die Spielvereinigung Ingelheim, kamen alle Spieler/innen (außer der verletzten Fanny Glock) pünktlich zur frühen Abfahrtszeit um 8 Uhr zum FC-Vereinsheim.

So konnten die Trainer Werner Kleinz und Humphrey Carr aus dem Vollen schöpfen und hatten nur die Qual der Wahl, welchen Spieler sie in die Startelf stellen sollten. Im Verlauf des Spiels konnten alle Spieler zum Einsatz kommen.

Mit der ersten Spielhälfte waren die beiden Nackenheimer Trainer mit den Leistungen der Spieler nicht zufrieden. Obwohl die F3 mit 1:0 in die Halbzeit ging, gab es die Ansage.

„Nicht der Einzelne zählt, sondern das Team. Wir könnten schon längst 4:0 führen,
aber die Eigensinnigkeit der Stürmer hat dies bislang verhindert.“

Vor Anpfiff der 2. Halbzeit schworen die Trainer die Spieler zu mehr Spielfreude, Kampfgeist und Teamgeist ein. Die acht Jungs und drei Mädels konnten dies auch gut umsetzen. Die Folge waren noch sechs weitere Tore, die sich die Mannschaft toll herausgearbeitet hatte.

Die Tore  erzielten: Jason (2), Ben (2) und Hugo (3).

Mannschaftsaufstellung: Jannik Kallies, Tom Kalbfuß, Nevio Gomez, Georgi Koynov, Ben Schwedler, Arian Beqiri, Hugo Gomes, Sarah Sieben, Nora Beqiri, Jason Erler, Maria Spengler.

Abschluss der Rückrunde: 6:6 Punkte 23:12 Tore

Weiterlesen

Gala gegen Hassia Bingen

F1 Junioren starten mit Galavorstellung beim 8:3-Sieg über Hassia Bingen in die Restrückrunde.
IMG_3073

Den Jungs der F1 ist ein furioser Start in die Rückrunde geglückt. In der neu geordneten F1-Gruppe, mussten die Nackenheimer direkt zum Favoriten ins „Hessenhaus“ nach Bingen fahren und das noch mit einer Rumpftruppe. Stammtorhüter Haase musste krankheitsbedingt absagen und Abwehrstratege Joel Mokhnachi verletzte sich so schwer am Kopf, dass er wohl noch länger ausfällt. Ben Schwitalla und Simon Wimmer haben den Torhüter in Bingen aber sehr gut vertreten. Bingen zeigte von Beginn an, wer Herr im Hause ist und kam nach einer tollen Kombination zum 1:0. Es waren gefühlte 30 Sekunden erst gespielt. Nackenheim war durch den Gegentreffer nun wach gerüttelt und spielte sich förmlich in einen Rausch. Der überragende Miguel Monteiro spielte die Hassia Abwehr schwindelig und passte quer auf Sturmtank Maximilian Groiss, der dann gekonnt zum 1:1 einschob. Danach schnürte der wuselige Miguel Monteiro noch einen Doppelpack. Einen feinen Doppelpass mit Younes Mamis, sowie ein Solo fast von der eigenen Hälfte schloss er hervorragend ab.

Es sollte aber noch schlimmer werden für die Hassia. Ein weiter Abschlag von Ben Schwitalla, konnte Maximilian Groiss gekonnt behaupten und auf Younes ablegen. Er ließ sich die Chance nicht entnehmen und drosch das Leder zum 4:1 in die Maschen. Hassia versuchte noch zu kontern, aber Colin „Zambrano“ Krämer, sowie Simon „Hummels“ Wimmer ließen nichts anbrennen. Dauerläufer Philipp Ehlen gab im Mittelfeld keinen Zweikampft verloren und die Maschinerie lief weiter. Ein Doppelpack von Younes Mamis machte die 6:1-Pausenführung perfekt.

Die Trainer Ingo Groiss, sowie Tobias Ehlen hatten die Jungs diese Woche sehr gut eingestellt. Im 2. Durchgang war dann ein wenig die Luft raus. Ben Schwitalla durfte draußen ran und machte direkt auch einen Doppelpack.

Nach einer Ecke von Younes Mamis, knallte er den Ball volley ins Tor (7:2) und nach einer Balleroberung schlenzte er die Kugel ins untere Eck. Dies sollte auch dann der Endstand zum 8:3 sein. Es war ein gelungener Rückrundenstart.

Aufstellung:

Schwitalla – Wimmer – Krämer – Mamis – Groiss – Monteiro – Ehlen

 

Weiterlesen

Eine Halbzeit Schlafmützen-Fußball

Gegen das sieglose Schlusslicht Fortuna Mombach II tat sich die Mannschaft aus Nackenheim lange schwer. Gründe hierfür gab es einige: Aufgrund des Verkehrschaos in Mainz kam das Team erst 20 Minuten vor Anpfiff in Mombach an und hatte nicht ausreichend Zeit für die Vorbereitung. Dazu kam ein kleiner und ungewohnt glatter Untergrund auf dem Kunstrasen der Fortuna. Der Hauptgrund für eine der schwächsten Halbzeiten der Spieler von Winfried Mann und Martin Imruck war jedoch, dass man nicht an das gute Passspiel der vergangenen Spiele anknüpfen konnte. Zwar ging der FC schnell durch Tore von Noah Metzner und Ben Koppius in Führung. Jedoch brachte ein Freistoßtreffer das Heimteam zur Halbzeit auf 1:2 ran.

Nach dem Seitenwechsel sollte es dann noch schlimmer kommen. Zur Verwunderung aller entschied die rheinhessische Schiri-Ikone Noureddine Ahmed nach einem fairen Zweikampf nicht auf Eckball, sondern zeigte auf den Strafstoßpunkt. So kam Mombach zum 2:2-Ausgleich. Im Anschluss wachte der FCN dann auf und präsentierte sich wie bereits in den vergangenen Wochen als starke Einheit. Mit steigender Passsicherheit stieg bei den Akteuren auch die Spielfreude und so war das Duell bald entschieden. Zunächst traf Mika Schöpplein zur erneuten Führung. Im Anschluss war nach einem Eckball Verteidiger Luca Sardo mit einem sehenswerten Fernschuss erfolgreich – der erste Treffer im Trikot des FC Nackenheim. Durch die zweiten Treffer von Mika Schöpplein sowie Ben Koppius wurde der 6:2-Auswärtssieg eingetütet. Weitere Tore wurden durch den Torhüter oder das Aluminium verhindert. Mit 13 Punkten gehen die D2-Junioren des FCN nun auf Platz acht in die Winterpause.

Neunzehn53 – Das Team: Theresa Kehl – Luca Kröhl, Lukas Mann, Mete Akbas, Max Baldus, Mathias Bastian, Luca Kröhl – David Eller, Cedric Braun, Mika Schöpplein, Ben Koppius, Noah Metzner, Sebastian Glaß, Noah Görres.

Weiterlesen

Belohnung diesmal nicht vergessen

Beim Tabellenvorletzten FC Willy Wacker Hechtsheim galt es vor dem Spiel den Vorsprung von einem Punkt auszubauen oder zumindest zu verteidigen. Dabei waren die Vorzeichen auf das Spiel nicht unbedingt die Besten. Aus 15 Leuten im Kader am Freitagabend wurden bis zum Anpfiff lediglich 10 Spieler, sodass die Trainer Winfried Mann und Martin Imruck lediglich eine Wechseloption hatten. Dennoch begann machte das Team dort weiter, wo es in den letzten Wochen aufgehört hatte: Gutes Passspiel und gemeinschaftliches Fußballspielen gegen einen tiefstehenden Gegner mit wenig Ballbesitz. Ebenso wie zuletzt wurden einige gute Torchancen ausgelassen, wobei die Defensive den Hechtsheimer-Angriff gut unter Kontrolle hatte. Bis kurz vor der Pause dauerte es, bis Lukas Mann den Bann brauch und das Tor erzielte, welches seit zwei Wochen voller starker Leistungen längst überfällig geworden war.

Euphorisiert startete die Mannschaft dann in den zweiten Durchgang. Noah Metzner konnte bereits nach wenigen Sekunden auf 2:0 erhöhen. Ebenfalls nur einige Minuten später konnte Cedric Braun nach schönem Querpass von Mika Schöpplein das 3:0 erzielen. Im Anschluss dann eine kurze „Schwächephase“ des FCN in der die Platzherren unverhofft zum Anschluss kamen. Jedoch hatte Noah Metzner mit einem kuriosen Treffer von der Grundlinie aus die richtige Antwort parat. Mika Schöpplein und David Eller mit einem Distanzschuss sorgten dann letztendlich für den deutlichen Ausgang der Begegnung. Drei Wochen nach dem sensationellen Sieg gegen den Tabellenführer und zwei Wochen ohne Torerfolg und Punkte durften sich die Spieler wieder über den verdienten Lohn freuen und erwarten an diesem Samstag um 14 Uhr die TSG Bretzenheim III, bevor es am 09.12.2015 um 18:30 Uhr im letzten Spiel des Jahres gegen den FC Fortuna Mombach geht.

Neunzehn53 – Das Team: Theresa Kehl – Cedric Braun, Mathias Bastian, Mete Akbas – Lukas Mann, David Eller, Mika Schöpplein, Noah Metzner, Fabian Lenz – Noah Görres.

Weiterlesen

Kantersieg im Derby

Ebenfalls auf den vierten Tabellenplatz sprangen die D1-Junioren des FC. Mit einem überzeugenden 12:0 beim VfR Nierstein teilt sich das Team von Josef Manganiello nun mit drei anderen Mannschaften den Platz hinter den Top-Drei. Bereits zur Pause konnten Max Winkler (2), Moritz Scheu (3) und David Galonske (2) den Spielstand auf 7:0 hochschrauben. Nach dem Seitenwechsel legten Jerome Vettel, Luca Manganiello, David Galonske sowie Max Winkler (2) nach und sorgten für den deutlichen Ausgang dieser Kreisliga-Begegnung. In den kommenden Tagen wird sich auch entscheiden, welches Team der nächste Gegner unserer D1 im Kreispokal sein wird. Neben Mainz 05 und dem TSV Schott Mainz sind noch einige namhafte Vereine im Rennen. Wir hoffen, dass die Losfee es gut mit dem FC meint 🙂

Neunzehn 53 – Das Team: Löwenberger von Schönholtz, Schlör, Vettel, Petry, Tasdemir, Scheu, Galonske, Winkler, Manganiello, Wiechert.

Weiterlesen

Nach der Pause entschlossener

Mit einem 8:4-Auswärtssieg gegen den FC Fortuna Mombach sind die C-Junioren des FC Nackenheim auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Dabei lag die Mannschaft von Dani Cardoso Saraiva, Philipp Brekerbohm und Marcio Cardoso Gomes zur Pause noch mit 3:4 hinten. Die Tore im ersten Durchgang besorgten Marvin Cardoso Saraiva, Praise Omaigbedo sowie erneut Cardoso. Mit Cedric Braun von Beginn an sowie Lukas Mann und Ben Koppius ab der Halbzeit waren gleich drei Spieler der D-Junioren als Verstärkung mit dabei. Den schönsten Treffer erzielte Marvin Cardoso, der einen Eckball direkt im langen Eck unterbrachte. Per Strafstoß traf dann Nick Heckelsmüller zur FC-Führung und erneut Cardoso zum vorentscheidenden 6:4. Seine beiden Treffer hob sich Angreifer Ben Koppius bis zum Schluss auf und schraubte das Ergebnis auf 8:4 hoch.

Neunzehn53 – Das Team: Roth, Blancher, Braun, Dittrich, Dittenberger, Cardoso Saraiva, Ehmann, Omaigbedo, Heckelsmüller, Koppius, Mann.

Weiterlesen